Wohnungsbau geht nur sozial

Geöffnetes Fenster
Bild: pixabay

Dass im Sozialausschuss eine Entscheidung gegen die Quote für sozialen Wohnungsbau gefallen ist, ist ein Armutszeugnis für die Delmenhorster Politik. Es werden somit Menschen aus ihren Wohnungsquatieren gedrängt. Mietpreise müssen für jeden Menschen leistbar sein.

„Von AfD und CDU war zu erwarten, dass sie sich gegen soziale Politik stellen würden. Dass auch die Grünen gegen sozialen Wohnungsbau gestimmt haben, zeigt ihr Desinteresse an Menschen in schwierigen Lebenslagen.“, so die SPD-Unterbezirksvorsitzende Petra Behlmer-Elster.

Im Stadtrat wurde der Antrag auf eine Quote von 25% sozialen Wohnungsbau, bei einem Stimmenverhältnis von 6 zu 6 Stimmen, abgelehnt.

„Wir sind stolz darauf, dass wir Sozialdemokraten für die Quote gekämpft haben und halten sie weiterhin für absolut notwendig. Eine soziale Gesellschaft gibt es nur mit einer sozialen Politik.“, so der stv. Vorsitzende Christian Altkirch.