Doris Schröder-Köpf in Delmenhorst – Ehrenamtliche sind „unbezahlbar“.

DIe SPD-Landtagsabgeordnete und Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe des Landes Niedersachsen, Doris Schröder-Köpf, war zu Besuch in Delmenhorst. Nach einem Rundgang der AWO Flüchtlingsunterkunft in der Fröbelstraße hielt sie gemeinsam mit der AWO Flüchtlingskoordinatorin Saskia Kamp eine Rede im Hotel Gut Hasport. Dabei lobte sie Delmenhorst für den erfolgreichen Umgang mit den neuen Zuwanderern.

Eröffnung durch den Vorsitzenden des SPD Ortsvereins Hasport-Annenheide, Hasan Bicerik
Doris Schröder-Köpf gab einen Überblick über die landesweiten Integrationsmaßnahmen
Rund 50 Besucher kamen zur Veranstaltung
Die Stimmung war sehr gut!
Saskia Kamp von der AWO erklärte die aktuelle Situation der Zuwanderer und Geflüchteten in Delmenhorst

Weiter erklärte sie, dass jetzt die berufliche und gesellschaftliche Integration gefördert werden, insbesondere die Sprachförderung. Dafür stellt die Landesregierung wieder Mittel in diesem und nächsten Jahr bereit. Hervorgehoben hat sie die Arbeit der Ehrenamtlichen. Für sie sind diese Ehrenamtlichen "unbezahlbar".