Ordentlicher Landesparteitag in Oldenburg – Stephan Weil mit 95,5 % zum Spitzenkandidaten für die nächste Landtagswahl gewählt!

Am Freitag, dem 20. Januar 2012 fand im oberen Festsaal der Weser-Ems Halle in Oldenburg ein Außerordentlicher Landesparteitag zur Nominierung des Spitzenkandidaten zur nächsten Landtagswahl in genau einem Jahr statt.

Stephan Weil bei seiner Antrittsrede

Die Eröffnung und Begrüßung des Parteitages fand durch den Landesvorsitzenden Olaf Lies statt, der dabei einige der vielen Gäste begrüßte wie Karl Ravens, Joke Bruns, Uwe Bartels, Heiner Bartling, Horst Milde, Stefan Schostok, Dietmar Schütz Herbert Schmalstieg, Hubertus Heil und Thomas Oppermann. Neben vielen Landtagsabgeordneten waren auch Matthias Groote und Bernd Lange als Europaabgeordnete anwesend.

Dann folgte ein kleiner Lagebericht aus Hannover, insbesondere über die Debatte im Landtag in dieser Woche zum System Wulff, ‚Nord-Süd-Dialog‘ und das Verhalten der Landesregierung.
Eine weitere Begrüßung fand durch die Bezirksvorsitzende, Johanne Modder und durch den UB-Vorsitzenden aus Oldenburg und MdL, Jürgen Krogmann.

Dann folgte die Antrittsrede von Stephan Weil, in dessen Einstieg er sich unsere Situation in einem Jahr ausmalte: bis 18.00 h jede Menge Spannung, die Hochrechnungen laufen und dann gibt es eine sozialdemokratische Landesregierung! Der Weg dorthin ist allerdings noch lang und hart, aber nach Regionalkonferenzen und Mitgliederentscheid gehen wir mit großer Entschlossenheit und einem sehr guten Zielen in den Wahlkampf. Er bedankte sich für die erfolgreiche Kampagne und bedankte sich ausdrücklich bei Olaf Lies für das faire Miteinander. Nun startet Plan 2: das Bündeln unserer Kräfte für den Wahlkampf und er betrachtet es als eine Ehre, die SPD repräsentieren zu dürfen. Er prognostizierte, dass die SPD es immer geschafft habe, wenn wir alle als eine Einheit aufgetreten sind.

Stephan Weil ging dann noch ein wenig auf die desolate Landespolitik ein, die uns 2013 mehrere Riesenbaustellen hinterlassen würde, sei es im Arbeitsmarkt-, Energie-, Infrastruktur-,Bildungs-, Betreuungs- und besonders im finanziellen Bereich. Er lobte die Landtagsfraktion für ihre konstruktive Arbeit bei Fragen zum ‚Nord-Süd-Dialog‘, ‚Club 2013‘ und McAllister, der in 3 Tagen Debatte im Landtag nicht einmal das Wort ergriffen hatte! Es sei wie eine neue Disziplin: Feigheit vor dem ‚Freund‘.

Dann folgte die Wahl des neuen Landesvorsitzenden und damit gleichzeitig Spitzenkandidaten: mit 95,5 % ein überragendes Ergebnis! Als Vertreter wurde Olaf Lies gewählt.

Nach den Wahlen folgte noch die Verabschiedung der ‚Oldenburger Erklärung‘ sowie einiger weiterer Anträge. Der Parteitag endete mit einem Schlusswort des neuen Landesvorsitzenden zum anstehenden Wahlkampf, Mobilisierung aller Kräfte und allen guten Wünschen, dass wir ein gutes Ergebnis einfahren, damit endlich ein Regierungswechsel in Hannover stattfinden kann.

Susanne Mittag
stellvertr. Bezirksvorsitzende
stellvertr. Fraktionsvorsitzende
Delegierte des Parteitages

Bilder vom Landesparteitag sehen Sie mit einem Klick auf folgenden Link: Bilder vom SPD-Landesparteitag 2012 in Oldenburg